FAQ

Ja, mit einem kaufmännischen Lehrabschluss der Branche Bank sind Sie prüfungsfrei zum Bildungsgang Bank und Finanz HFBF zugelassen. Mit einem kaufmännischen Lehrabschluss einer anderen Branche benötigen Sie zusätzlich mindestens 12 Monate Praxis bei einer Bank oder einem Institut der Finanzdienstleistungsbranche und einen CYP Abschluss, Bildungsgang Grundwissen – Basic and Advanced (siehe www.cyp.ch)
Die Ausbildung stellt neben der vorgeschriebenen beruflichen Tätigkeit hohe Anforderungen ans Selbst- und Präsenzlernen. Die Ausbildung soll so organisiert werden, dass bei grossem Einsatz und normaler Belastung am Arbeitsplatz ein Arbeitspensum von 100 Prozent zu bewältigen ist. Möglich sind verschiedene Varianten, die eine gewisse Flexibilisierung zulassen, evtl. Präsenzunterricht am Nachmittag oder mehrere 2-3-tägige Präsenzblöcke.
Ja, mittels FH-Aufbaustudium HFBF können Sie nach erfolgreichem HFBF Abschluss an die Kalaidos Fachhochschule übertreten.
Der Bildungsgang Bank und Finanz HFBF wird an denjenigen Standorten durchgeführt, an denen eine ausreichende Nachfrage von Studierenden zu verzeichnen ist. Ziel ist es, die Ausbildung an den Standorten Basel, Bern, Luzern, Sargans, Zürich, Genf, Lausanne und Lugano anzubieten. Das Risiko, an einem bestimmten Standort keine Klasse zu führen, kann im Moment noch nicht abgeschätzt werden.
Nein. Obwohl der Anteil an selbst gesteuertem Lernen sehr hoch ist, ist es unerlässlich, den Präsenzunterricht zu besuchen.
Nein. Der Bildungsgang Bank und Finanz HFBF steht auch Studierenden zur Verfügung, welche seit Jahren bei einer Bank arbeiten und sich weiterbilden möchten.